schlechte Erfahrungen mit Abzocker

paragraph-wtf Bockelmann

Restaurants haben schlechte Erfahrungen mit Abzocker

Das Titelbild „WTF“ – What the Fuck – kann eigentlich nicht besser auf das passen, was ich von einem Inhaber eines Restaurants gehört habe. Marketing und Werbung für Restaurants ist wichtig, besonders im lokalen Bereich. Aber wenn da ein Abzocker am Werk ist, wird das leider schnell sehr teuer.

Ich wollte eine schriftliche Einverständnis für die „kostenlose“ Veröffentlichung von mir selbst fotografierten Bilder, die ich in seinem Lokal machte, haben und bekam zur Antwort: „Entschuldigung, das muss ich erst von meinem Anwalt prüfen lassen“ – WTF. Im Ernst?

Leider wird das so schwer

Mir wurde erzählt das da bereits mal jemand eine ähnliche Anfrage gestellt hatte und der Besitzer ohne Prüfung das Schreiben unterzeichnet hatte. Leider stellte sich später heraus, das sich „alles kostenlos“ nur auf die mündlich geführte Unterhaltung bezog, im Anschluss kamen die fette Rechnungen. Unterschrieben hatte der Gastronom leider etwas anderes. Es wurde eine Veröffentlichung gegen Honorar abgeschlossen und kostet Ihn mal eben 400 Euro für 1 Jahr Werbung und da er das alles viel zu spät mitbekommen hatte kam er auch erst im zweiten Jahr aus dem Vertrag und zahlte noch mal 400 Euro. Das nenne ich mal Lehrgeld zahlen.

Mein Problem ist, ich musste leider auch schon Lehrgeld zahlen, in Form von Abmahnungen, daher gibt es bei mir nur noch Bilder bei denen ich auf der sicheren Seite bin. Wenn ich also schon kostenlos Werbung für ein Lokal mache, möchte ich hinterher nicht der Dumme sein. Fotografien werden nur noch mit Zustimmung des Besitzers eines Restaurants etc. veröffentlicht.

Auch ärgerlich für uns

Dank dieser Abzocker glaubt uns keiner das die ersten 100 Einträge hier 100% kostenlos sind und dauerhaft kostenlos bleiben. Das ist echt harte Überzeugungsarbeit nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.